Am kommenden Mittwoch eröffnen die Herren mit dem Staffelrennen den Heim-Weltcup in Ruhpolding. Die Damemannschaften treten am Donnerstag gegeneinander an. Bei den Sprints am Freitag und Samstag geht es um die Qualifikation für die abschließenden Verfolgungsrennen am Sonntag.

Aktuelle Statements
Simon Schempp
„Für den Gemütszustand hat der Sieg in Oberhof sehr gut getan. Ich freue mich, dass beim Massenstart alles aufgegangen ist und ich in Oberhof meinen ersten Saisonsieg vor heimischem Publikum feiern durfte. Jetzt heißt es in Ruhpolding daran anzuknüpfen. Wir haben nur eine kurze Pause, bevor es am Mittwoch mit der Staffel wieder losgeht. Mannschaftlich sind wir sehr stark im Moment, das haben die Ergebnisse in Oberhof gezeigt. Von daher wollen wir bei der Staffel natürlich um das Podium und um den Sieg mitkämpfen. Es macht unheimlich viel Spaß, vor so einer Kulisse daheim zu laufen, von daher freue ich mich sehr auf das Rennen.“

Erik Lesser
„Mit so einem klasse Ergebnis aus Oberhof im Rücken haben wir auf jeden Fall Ambitionen auf das Podium. Auch wenn man den Gesamt-Weltcupstand anschaut, stehen wir geschlossen da. Von daher sind wir guter Dinge, dass es auch für die Staffel am Mittwoch in Ruhpolding gut aussieht. Man muss sicher Frankreich, Russland und Norwegen auf dem Schirm haben. Aber ich denke, dass wir mit unserem Material wieder vorne dabei sein werden. Wenn wir dann am Schießstand die Schüsse gut setzen, ist das Podium drin.“

Benedikt Doll
„Am Schießstand ist bei mir ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Das Selbstvertrauen für Ruhpolding ist auf jeden Fall da. Ich bin voll motiviert und möchte es dort gerne noch besser machen. In Ruhpolding laufen wir mit der Staffel sicher um das Podium oder gar den Sieg mit. Das sollte unser Anspruch sein und das ist auch realistisch.“

Das DSV-Starterfeld
Die Biathlon-Führung hat insgesamt 12 Athletinnen und Athleten für die  Rennen in Oberhof nominiert.

Damen

  • Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)
  • Miriam Gössner (SC Garmisch)
  • Maren Hammerschmidt (SK Winterberg)
  • Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld)
  • Vanessa Hinz (SC Schliersee)
  • Franziska Preuß (SC Haag)

Herren

  • Benedikt Doll (SZ Breitnau)
  • Matthias Dorfer (SV Marzoll)
  • Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
  • Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
  • Simon Schempp (SZ Uhingen)
  • Michael Willeitner (Skiclub Berchtesgaden)

Der Zeitplan

  • Mi., 11.01.2017, 14:30 Uhr (MEZ): Herren Staffel, 4×7,5 km
  • Do., 12.01.2017, 14:30 Uhr (MEZ): Damen Staffel, 4×6 km
  • Fr., 13.01.2017, 14:45 Uhr (MEZ): Herren Sprint, 10 km
  • Sa., 14.01.2017, 14:30 Uhr (MEZ): Damen Sprint, 7,5 km
  • So., 15.01.2017, 11:30 Uhr (MEZ): Herren Verfolgung , 12,5 km
  • So., 15.01.2017, 14:45 Uhr (MEZ): Damen Verfolgung , 10 km

TV-Übertragung des Weltcups in Ruhpolding (Deutschland)
Die Weltcup-Rennen in Ruhpolding werden im ZDF sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten des ZDF finden Sie hier , die von EUROSPORT und EUROSPORT 2 hier .