Fanny Horn Birkeland beim Biathlon auf Schalke 2016

Die sympathische Norwegerin hat mit dem Ende dieser Saison ihre aktive Karriere im Biathlon-Zirkus beendet. Beim letzten Biathlon auf Schalke, im Dezember 2016, ging sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Lars Helge Birkeland zusammen in die Loipe und als Team erreichten sie den sechsten Platz.

In der Saison 2009/10 feierte die 29-Jährige Ihr Debüt im Biathlon-Weltcup in Östersund. Darauf folgten sieben Jahre als aktive Biathletin, in denen sie einige Erfolge feiern konnte. Einer ihrer größten Triumphe war der Sieg des Sprintrennens in Ruhpolding im Jahr 2015. Aber auch in der Staffel glänzte sie immer wieder und gewann mit den Kolleginnen des norwegischen Teams drei Mal Gold. Bei der heimischen Weltmeisterschaft 2016 in Oslo holte sie u. a. mit Tiril Eckhoff den Staffel-Titel.

Beim Biathlon auf Schalke waren sie nicht nur 2016 als Mixed-Team mit dabei sondern auch schon im Jahr 2012. Damals sicherten sie sich den dritten Podestplatz. Die beiden sind ein starkes Team, privat wie auch sportlich – im Jahr 2015 gaben sich die Norweger das Ja-Wort.

Nun unterstützt sie tatkräftig ihren Ehemann Lars Helge Birkeland und freut sich auf die Zukunft. Noch ist sie sich nicht ganz sicher, wo ihre Schwerpunkte liegen werden. Sie hält sich einige Optionen offen und möchte auch einige Dinge ausprobieren, um dann zu sehen, wo sie sich engagiert. Aktuell steht erstmal eine gemeinsame Zeit mit dem Ehemann und der Familie und Freunden auf ihrem Programm.

Und vielleicht sehen wir Fanny Horn Birkeland auch bald als Trainerin des Nachwuchses. Das Biathlon auf Schalke Team wünscht ihr eine tolle Zeit und alles Gute für die Zukunft.