Pünktlich zur heißen Phase der Saisonvorbereitung der Biathleten öffnet das Anmeldefenster zur Schneeballschlacht-Weltmeisterschaft im Rahmen des Biathlon auf Schalke in der VELTINS-Arena. Nach dem großen Erfolg des Wettstreits in den letzten Jahren wird die WM der Schneeballwerfer auch 2017 wieder eines der Highlights der diesjährigen JOKA Biathlon World Team Challenge. 32 Teams kämpfen am 28. Dezember 2017 im Winterdorf des größten Biathlonspektakels der Welt um den WM-Titel und fordern die dreifachen Weltmeister aus Wuppertal heraus.

Egal, ob bei den Rennen der Biathleten oder den Wettkämpfen der Schneeballwerfer: hier geht es um Schnelligkeit und Volltreffer, Mut zum Risiko und die richtige Strategie führen dabei zum Erfolg. Der weltweit einmalige Titelkampf hat seit 2014 sein Zuhause im Ruhrgebiet gefunden. Bis zu 32 Teams bewerfen sich auch in diesem Jahr wieder mit selbstgeformten Schneebällen. Große Spielfelder aus Schnee, die eigens im authentischen Winterdorf vor der VELTINS-Arena aufgebaut werden, dienen als Kulisse für diesen besonderen Wettstreit. Jeweils Dreier-Teams stehen sich im direkten Duell gegenüber. Für die „Final- Schlacht“ um den begehrten Weltmeister-Titel ziehen die zwei besten Teams in die VELTINS-Arena um, wo sie vor über 40.000 Fans um den Pokal kämpfen.

„Die Schneeballschlacht-Weltmeisterschaft ist aus dem Rahmenprogramm der Biathlon-WTC kaum mehr wegzudenken und findet bereits zum vierten Mal auf Schalke statt. Der Wettbewerb gewinnt immer mehr an Bedeutung und ist neben dem Spitzenbiathlon ein echter Höhepunkt der Veranstaltung. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf packende Duelle zwischen dem Titelverteidiger und zahlreichen Herausforderern“, sagt Moritz Beckers-Schwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der FC Schalke 04 Arena Management GmbH.

Anmeldungen sind ab sofort auf der Internetseite www.schneeballschlacht-aufschalke.de möglich.

So können sich die Wurfspezialisten optimal auf die Schlachten im Dezember vorbereiten. Hierzu können abseits der kalten Jahreszeit auch Tennisbälle, Wasserbomben oder andere Wurfgeschosse als Schneeball-Ersatz dienen. Intensive und vor allem kreative Trainingseinheiten sind bei den Teams gefragt, um die Treffsicherheit und die Chance auf den einmaligen Titel zu erhöhen, den sich die letzten drei Jahre das Team „HAU do JUS“ aus Wuppertal sicherte. Gelingt ihnen in diesem Jahr der vierte Titel in Folge oder bezwingt sie eines der Herausforderer-Teams? Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, plant das dreiköpfige Team um Kapitän Holger Schultheis diesmal allerdings keine speziellen Trainingseinheiten. Vielmehr ziehen „HAU do JUS“ Vorteile aus ihrer langjährigen Erfahrung als Schneeballwerfer. Vielleicht ist das die Chance für ein anderes Team, die dreimaligen Weltmeister vom Thron zu verdrängen.

Die Schneeballschlacht-WM verspricht spannende und vor allem lustige Wettkämpfe und ist abseits der spektakulären Biathlon-Rennen eines der vielen Highlights der diesjährigen Biathlon-WTC in der VELTINSArena. Wer die mutigen Schneeball-Werfer anfeuern oder mit ihnen anschließend bei Partyhits und Glühwein feiern möchte, sollte sich den Biathlon auf Schalke nicht entgehen lassen.