Fußballstadion, Boxtempel, Konzerthalle oder Biathlon-Arena – hier ist alles drin!

Ohne die multifunktionalen Möglichkeiten der VELTINS-Arena hätte die Biathlon-World-Team-Challenge sicherlich nie den Weg von Ruhpolding in den Pott gefunden.

Die VELTINS-Arena war bewusst nicht als reines Fußball-Stadion konzipiert worden, sondern als verwandlungsfähige Veranstaltungsstätte mit fast unbegrenzten Möglichkeiten. Eröffnet wurde die Arena am 13. August 2001 nach fast 1.000 Tagen Bauzeit. In der Spitze fünf Millionen Zuschauer verfolgten die Feierlichkeiten bei der Live Übertragung im Fernsehen. Begonnen worden war der Bau am 21. November 1998 mit der symbolischen Pfahlgründung. Mit einem Investitionsvolumen von 191 Mio. Euro war die VELTINS-Arena komplett privatwirtschaftlich finanziert.

Das Ausmaß des Großprojekts wird deutlicher, wenn man sich weitere Zahlen anschaut. 500 Mitarbeiter waren stets zeitgleich auf der Baustelle im Einsatz und verarbeiteten unter anderem 1,25 Millionen Tonnen Baustoffe, 16.000 Quadratmeter Fassade, 1608 Lautsprecher, rund 660 Betonpfähle, 518 WC, 409 Urinale, 373 Waschbecken und 44 Duschen.

Die Arena auf Schalke steckt voller technischer Besonderheiten: Eine davon ist das Cabrio-Dach, das je nach Wetter geschlossen oder geöffnet wird und somit eine wetterunabhängige Planungssicherheit gewährleistet. Weitere Highlights sind die 11.000 t schwere und verschiebbare Rasenwanne, die innerhalb von vier Stunden aus dem Innenraum zu fahren ist und somit jegliche Nicht-Fußball-Veranstaltung möglich macht. Und der Videowürfel mit vier jeweils über 35 qm großen Videoflächen, der mittig unterm Arena-Dach hängt.

Seit der Eröffnung vor zehn Jahren haben mehr als 350 Großveranstaltungen mit fast 19 Millionen Besuchern in der VELTINS-Arena stattgefunden – zu den Höhepunkten neben den Fußballspielen von Schalke 04 als Heimmannschaft sowie diversen Fußball-Länderspielen gehörten u.a.

August 2001
Zwei Konzerte von PUR mit über 100.000 Fans

September 2001
Oper AIDA mit fast 50.000 Besuchern

Dezember 2002
Premiere der Biathlon-WTC mit 36.000 Fans

Mai 2003 
Konzert Bruce Springsteen mit 54.000 Fans

Mai 2003
Konzert Bon Jovi mit 56.000 Fans

Juni 2003 
Doppel-Konzert Herbert Grönemeyer mit fast 120.000 Fans

Juli 2003
Doppel-Konzert Robbie Williams mit über 110.000 Fans

Dezember 2003
Biathlon-WTC mit 50.000 Fans

Mai 2004 
Geburtstagsparty des FC Schalke 04 mit 65.000 Fans

Mai 2004
UEFA-Champions-League-Finale mit 53.000 Zuschauern

September 2004
Drei Konzerte von PUR mit 185.000 Besuchern

September 2004
Handball-Bundesliga: Lemgo – Kiel mit 31.000 Zuschauern (Weltrekord)


Juni 2005
U2-Konzert mit 60.000 Fans

Juni 2005 
TV Total Stock-Car-Crash-Challenge mit 51.000 Besuchern

2006 
Fußball-WM mit fünf Spielen und mehr als 250.000 Fans

August 2007
Ü30-Party mit fast 30.000 Gästen

Oktober 2007 
Speedway-WM mit über 20.000 Zuschauern

Juni 2009 
Box-Kampf Wladimir Klitschko gegen Ruslan Chagaev vor über 60.000 Fans

August 2009
U2-Konzert mit 74.000 Fans

Mai 2010 
Eröffnungsspiel Eishockey-WM Deutschland – USA vor fast 78.000 Zuschauern (Weltrekord)

Juni 2010
Abschluss-Konzert des „Day of Song“ im Kulturhauptstadt-Jahr mit 55.000 Aktiven

Juni 2011
Mario Barth mit 55.000 Zuschauern

Juli 2011
Big4-Festival mit 60.000 Fans

Oktober 2011 
TV total Stock Car Crash Challenge vor 50.000 Zuschauern

August 2012
Bayao Summer Dance mit 13.000 Gästen

August 2012
Rock im Pott mit 41.000 Festivalbesuchern

Oktober 2012
TV total Stock Car Crash Challenge mit 50.000 Zuschauern

Juni 2013
Helene Fischer begeistert 40.000 Fans

Juli 2013
Robbie Williams „entertained“ 50.000 Zuschauer

Juli 2013
Schlagernacht auf Schalke mit 24.000 Fans

August 2013
Rock im Pott lockt 27.500 Metal-Fans an

September 2013
Deutschland Military Tattoo auf Schalke mit 17.000 Besuchern

Oktober 2013
TV total Stock Car Crash Challenge mit 50.000 Zuschauern

November 2013
ran Jahrhundertspiel Deutschland : Türkei vor 28.500 Fußball-Fans