BMW AHAG stellt Biathlon auf Schalke BMW Shuttle-Fahrzeuge

Italien und Slowenien entsenden Bestbesetzung

Kurz nach Weihnachten wird Gelsenkirchen wieder zur Wintersport-Hochburg. Am 28. Dezember findet in der VELTINS-Arena bereits zum 16. Mal die JOKA Biathlon World Team Challenge auf Schalke statt. Die Biathlon-Fans dürfen sich neben der „Sportlerin des Jahres“ und siebenfachen Weltmeisterin Laura Dahlmeier auf weitere Top-Athleten freuen. Mit Zusage des italienischen Duos Dominik Windisch und Karin Oberhofer sowie dem Zwei-Nationen-Team bestehend aus dem Slowenen Jakov Fak und der Ukrainerin Yulia Dzhima ist das hochkarätige Starterfeld damit komplett. Windisch ist Italiens bester Biathlet der vergangenen Saison und zum zweiten Mal auf Schalke dabei. Mit Jakov Fak kommt ebenfalls ein bekannter Läufer in die VELTINS-Arena, der bereits 2013 und 2015 zu Gast war. Die Biathlon World Team Challenge bietet den mehr als 40.000 Zuschauern somit wieder einmalige Biathlon-Momente und ein Rahmenprogramm der Extraklasse – ganz nach dem Motto „Spitzensport und Spitzengaudi“. Mit drei Großveranstaltungen in neun Tagen beweist die VELTINS-Arena als die modernste Multifunktions-Arena Europas abermals ihre Bedeutung für die Metropole Ruhr

Der Countdown zum Biathlon auf Schalke läuft und das Starterfeld ist komplett. Zehn Mixed-Teams gehen bei der       16. Auflage des weltgrößten Biathlon-Spektakels am 28. Dezember in die Loipe. Die atemberaubende Stimmung macht die JOKA Biathlon World Team Challenge für Zuschauer und Athleten so einzigartig. Für die Biathleten ist es ein ganz besonderes Gefühl, durch den Tunnel in die VELTINS-Arena einzufahren und sich anfeuern zu lassen. Das Interesse am Biathlon auf Schalke, der auch live im TV übertragen wird, ist ungebrochen. Passend zu den spannenden Rennen und schnellen Schießeinlagen bieten die Veranstalter dem Publikum ein mitreißendes Rahmenprogramm samt imposantem Indoor-Feuerwerk und authentischem Winterdorf auf der Event-Area an der VELTINS-Arena mit zahlreichen spannenden Aktionen wie zum Beispiel der Schneeballschlacht-Weltmeisterschaft.

Italien und Ukraine/Slowenien mit Bestbesetzung auf Schalke

Für Italien werden Dominik Windisch und Karin Oberhofer um die vorderen Plätze beim Biathlon auf Schalke kämpfen. Windisch kehrt nach seinem letztjährigen Schalke-Debüt gerne zurück in die VELTINS-Arena. Mit ihm geht der beste italienische Biathlet der vergangenen Saison bei der JOKA Biathlon World Team Challenge in die Loipe. Der 28-Jährige platzierte sich am Ende des Winters auf Rang 14 der Gesamtweltcup-Wertung. Die laufende Saison begann für den Brunecker mit Platz zwei in der Mixed-Staffel von Östersund sehr erfolgreich. Das Format beim Biathlon auf Schalke ist ihm daher sehr vertraut. Mit Karin Oberhofer steht Windisch eine erfahrene Athletin zur Seite, beide waren schon bei den Olympischen Spielen in Sotschi zusammen erfolgreich.

Der für Slowenien startende Jakov Fak wird zusammen mit der Ukrainerin Yulia Dzhima bei der JOKA Biathlon World Team Challenge an den Start gehen. 2015 wurde der Slowene in Kontiolahti Weltmeister im Massenstart. Er weiß also, wie man sich gegen die direkte Konkurrenz am Schießstand und auf der Strecke behauptet. Fak ist sehr gut in die Saison gestartet und liegt derzeit in der Weltcup-Gesamtwertung auf dem dritten Rang. Auch beim Biathlon auf Schalke war Jakov Fak schon mehrmals in der Loipe. Mit seiner damaligen Teamkollegin Teja Gregorin erreichte er 2013 den dritten Platz und 2015 Platz acht.

„Dass wir Jakov Fak gewinnen konnten, freut mich sehr. Er ist in absoluter Top-Form. Für Yulia Dzhima ist es eine Premiere bei der WTC. Als Olympiasiegerin mit der Staffel und einem blitzsauberen Start in die laufende Saison, gehört sie zusammen mit Jakov Fak zu den Topfavoriten. Mit Dominik Windisch sehen wir auf Schalke ein bekanntes Gesicht, mit dem unbedingt zu rechnen ist. Ihm liegt die Strecke in der VELTINS-Arena und er könnte zusammen mit Karin Oberhofer für eine Überraschung sorgen.

Karin Oberhofer konnte in Ihrer Karriere schon vier WM-Medaillen gewinnen und ist nach ihrer Babypause die nächste Rückkehrerin, die wieder in die Weltspitze vorstoßen will. Trotz der anstehenden Olympischen Spiele ist es uns gelungen, das Starterfeld mit 14 Athletinnen und Athleten, die bei Großereignissen wie Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen Medaillen gewinnen konnten, erstklassig zu besetzen. Das spricht natürlich für diese Veranstaltung“, sagt WTC-Chef-Organisator Herbert Fritzenwenger.

Die Biathlonfans dürfen sich wie gewohnt auf Top-Teams des Sports freuen. Neben dem Weltmeister-Duo Dahlmeier und Doll gehen für Deutschland noch die Zweitplatzierten aus dem vergangenen Jahr, Hildebrand und Lesser, in die Loipe. Eine Premiere feiert in diesem Jahr ein japanisches Team. Außerdem starten Duos aus Kanada, Russland, Tschechien, Frankreich und Österreich.

Logistische Meisterleistung – Event-Marathon in der VELTINS-Arena

Um ein Event wie den Biathlon auf Schalke zu realisieren, benötigt es eine wahre logistische Meisterleistung. Über 5.000 Meter Kabel werden in der VELTINS-Arena verlegt und rund 1.350 Tannenbäume aufgestellt. Für eine entsprechende Ausleuchtung und Illumination des Spektakels werden zudem 88 Scheinwerfer mit einer Gesamtleistung von mehr als 60.000 Watt installiert. Direkt nach dem Sieg der Königsblauen im Pokalspiel gegen Köln wurde damit begonnen, die VELTINS-Arena umzugestalten und für das anstehende Weihnachtssingen am 23. Dezember herzurichten. Hierzu nutzt man teilweise auch schon den Aufbau für die Biathlon World Team Challenge. Unmittelbar im Anschluss an das Weihnachtssingen auf Schalke werden die Arbeiten fortgesetzt, die Arena in die weltweit größte Biathlon-Arena zu verwandeln. Hierzu werden bis zum 28. Dezember unzählige Mitarbeiter fast pausenlos im Einsatz sein. Die ARD baut zudem über 20 Kameras auf, die Skihalle Neuss liefert 3.500 Kubikmeter feinsten Schnee, damit die Loipe optimal präpariert werden kann. Drei Spitzenevents in neun Tagen – das ist eine logistische Meisterleistung.

„Drei so unterschiedliche Großevents in wenigen Tagen durchzuführen, ist ein besonderes Spektakel, aber auch eine Herausforderung, die wir aber sehr gerne angenommen haben. Fußball, Konzert und das Wintersport-Highlight Biathlon zeigen nahezu die komplette Bandbreite und Vielseitigkeit an erstklassigen Veranstaltungen in der VELTINS-Arena. Der Blick in glückliche Gesichter der Besucher erfreut unser Team dabei besonders“, sagt Moritz Beckers-Schwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der FC Schalke 04 Arena Management GmbH.

Tickets für die JOKA Biathlon World Team Challenge am 28. Dezember 2017 in der VELTINS-Arena sind ab 19,00 € online unter store.schalke04.de, über die Hotline 01806 / 15 08 10 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf) und im S04-ServiceCenter an der Geschäftsstelle des FC Schalke 04 erhältlich.