Das gab der 30-Jährige am Rande des IBU-Cups in Ridnaun (ITA) bekannt. Böhm, der unter anderem als Mitglied der deutschen Herren-Staffel die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen von Sotschi 2014 und Gold bei den Biathlon-Weltmeisterschaften in Konthiolahti 2015 gewonnen hatte, wird eine Ausbildung bei der Bundespolizei beginnen.

„Jeder Abschnitt des Lebens hat irgendwann ein Ende und eröffnet gleichzeitig neue Möglichkeiten!“, sagt Böhm. „Nach einer langen Zeit im Biathlonzirkus habe ich mich dazu entschlossen, meine sportliche Laufbahn zu beenden und eine neue Herausforderung bei der Bundespolizei anzunehmen. Diese Entscheidung ist mir natürlich nicht leicht gefallen. Ich hatte eine richtig tolle Zeit als Leistungssportler. Aber es fühlt sich gut und richtig an, jetzt diesen Schritt zu machen.“

Über sechs Jahre lang war der Niedersachse im Biathlon-Weltcup auf Skijagd gegangen. Vor allem bei Staffelwettbewerben galt Daniel Böhm als verlässliche Größe. In dieser Disziplin feierte er gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen auch seine größten sportlichen Erfolge. Neben den beiden Staffelmedaillen von Sotschi und Konthiolahti stand Böhm dreimal gemeinsam mit der DSV-Staffel im Weltcup ganz oben auf dem Siegerpodest.

Mit insgesamt sieben Medaillen, davon fünf goldenen, ist Daniel Böhm zudem der erfolgreichste deutsche Athlet bei Biathlon-Europameisterschaften.

Seinen letzten sportlichen Auftritt vor einem großen Publikum wird Böhm am 28. Dezember 2016 bei der JOKA Biathlon World Team Challenge  in der VELTINS-Arena haben. „Ich freue mich riesig, dass ich dort noch einmal dabei sein darf und mich bei diesem tollen Event von den vielen Biathlonfans in Deutschland verabschieden kann.“

Im März 2011 war der Biathlet schon einmal auf Schalke in der Loipe, damals mit Tina Bachmann, zusammen belegten sie den neunten Platz.

Daniel Böhm wird beim größten Biathlon-Spektakel der Welt am Shoot-Out Wettbewerb teilnehmen und so nochmal mit den anderen Athleten in Konkurrenz treten. Außerdem wird es noch die eine oder andere Überraschung für ihn und die zahlreichen Biathlon-Fans in der VELTINS-Arena geben. „Wir freuen uns sehr, dass Daniel Böhm seinen Abschied beim Biathlon auf Schalke feiern wird. Das spricht für unser Biathlon-Spektakel. Das gesamte Biathlon auf Schalke-Team wird alles dafür tun, damit Daniel Böhm einen Abschied mit vielen Gänsehaut-Momenten erleben wird und es für ihn unvergessen bleibt“, sagt Herbert Fritzenwenger, Chef-Organisator der Biathlon World Team Challenge.