Die deutschen Biathleten schauen auf ein erfolgreiches Weltcup-Wochenende zurück. Eine klasse Leistung zeigte Laura Dahlmeier im tschechischen Nové Město. Beim siebten Weltcup-Lauf feierte sie den ersten Sieg ihrer jungen Karriere und das obwohl sie fast gar nicht angereist wäre.

Ihre Fußverletzung ist noch nicht zu 100 Prozent überstanden. Die 21-Jährige siegte im Sprint und kam in der Verfolgung als Dritte ins Ziel und feierte ihr bislang bestes Weltcup-Wochenende. Auch Franziska Hildebrand fuhr im Sprint einen hervorragenden zweiten Platz ein. Für die deutschen Biathletinnen ist das der erste Doppelsieg seit vier Jahren.

Im Verfolgerrennen passierte Franziska Hildebrand, die den Besuchern der letzten Biathlon-WTC in der VELTINS-Arena noch gut in Erinnerung ist, dann allerdings ein sogenannter „Crossfire“: sie schoss auf die falschen Scheiben und bekam eine Zeitstrafe aufaddiert, die sie auf Rang 50 zurückwarf.

Bei den Herren ist Simon Schempp nach wie vor die deutsche Biathlon-Hoffnung. Er sicherte sich sowohl beim Sprint als auch in der Verfolgung den zweiten Platz.  Er setzte damit seine beeindruckende Serie fort und fand sich zum achten Mal hintereinander auf dem Podium. Nun ist er sogar Mitfavorit auf den Gesamtweltcup-Sieg und liegt nur sechs Punkte hinter dem führenden Martin Fourcade.

Der nächste Weltcup-Lauf findet am nächsten Wochenende im norwegischen Oslo statt.

Hier die jeweils Erstplatzierten der Rennen in Nové Město:

Sprint 7,5 Km Damen
1.    Laura DAHLMEIER (GER)  21:33,4
2.    Franziska HILDEBRAND (GER) 21:34,4
3.    Veronika VITKOVA (CZE) 21:47,3

Sprint 10 Km Herren
1.    Jakov FAK (SLO) 24:09,9
2.    Simon SCHEMPP (GER) 24:22,7
3.    Jean Guillaume BEATRIX (FRA) 24:35,9

Verfolger 10 Km Damen
1.    Darya DOMRACHEVA (BLR) 35:22,3
2.    Kaisa MAKARAINEN (FIN) 35:29,1
3.    Laura DAHLMEIER (GER) 35:37,2

Verfolger 12,5 Km Herren
1.    Jakov FAK (SLO) 37:24,9
2.    Simon SCHEMPP (GER) 37:29,3
3.    Martin FOURCADE (FRA) 37:38,2