Nur noch wenige Tage sind es bis zum weltgrößten Biathlonspektakel in der VELTINS-Arena. Zum 15. Mal lockt der Biathlon auf Schalke die weltbesten Biathleten in den Ruhrpott. Im letzten Jahr sicherte sich das Team Frankreich den Sieg und Martin Fourcade und Marie Dorin-Habert fuhren der Konkurrenz davon. In diesem Jahr geht es für die Grande Nation um die Titelverteidigung und den erneuten Sieg bei der JOKA Biathlon World Team Challenge. Am 28. Dezember werden Anaïs Bescond und Jean-Guillaume Béatrix für Frankreich in die Loipe gehen und alles daran setzen, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.

Der Biathlon auf Schalke feiert in diesem Jahr sein 15. Jubiläum. Im Rahmen des weltgrößten Biathlon-Spektakels wird die VELTINS-Arena in Gelsenkirchen einmal mehr zur Manege der besten Biathleten der Welt und präsentierte sich mit einer im Vergleich zum letzten Jahr weiter optimierten Strecke. Bei der letzten Auflage dominierten die Franzosen Marie Dorin-Habert und Martin Fourcade das hochklassig besetzte Teilnehmerfeld und stemmten am Ende eines packenden Rennens den großen, silbernen Henkelpott in die Höhe.

In diesem Jahr gilt es für Team Frankreich, den Erfolg aus 2015 zu bestätigen. Am 28. Dezember 2016 geht mit Anaïs Bescond und Jean-Guillaume Béatrix ein neues französisches Spitzenduo in die Schalker Loipe und hat nicht weniger als die Titelverteidigung im Visier. Sowohl für Anaïs Bescond und Jean-Guillaume Béatrix ist der Start am 28. Dezember in der VELTINS-Arena eine Premiere. Beide Athleten sind seit Jahren fester Bestandteil des Weltcupzirkus und wissen, was es heißt, oben auf dem Podium zu stehen. Erst bei der Weltmeisterschaft 2016 im norwegischen Oslo gewann Bescond im Mixed-Staffel-Rennen die Goldmedaille und darüber hinaus zwei Silbermedaillen – eine im Einzel und eine als Teil der Staffel.

Jean-Guillaume Béatrix, der 2008 sein Weltcup-Debüt feierte, konnte sich bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotchi über die Bronzemedaille in der Verfolgung freuen.  Beim Weltcuprennen im slowenischen Pokljuka feierte der 28-Jährige in der Saison 2015/16 mit dem 1. Platz im Massenstartrennen außerdem seinen ersten Weltcupsieg. Rückenwind für die JOKA Biathlon World Team Challenge dürfte Béatrix auch durch seinen guten Start in die neue Saison haben. Zusammen mit seinen Team-Kollegen Quentin Fillon Maillet, Simon Desthieux und Martin Fourcade feierte er im Pokljuka den Sieg im Staffel-Rennen. Grund genug zusammen mit seiner Teamkollegin Anaïs Bescond die Titelverteidigung auf Schalke in Angriff zu nehmen.

Beim weltgrößten Biathlon-Spektakel werden am 28. Dezember auch zwei deutsche Spitzenduos an den Start gehen. Simon Schempp tritt zusammen mit Franziska Preuß auf Schalke an, Erik Lesser wird wie im Vorjahr mit Franziska Hildebrand ein Team bilden. Außerdem dabei sind Paarungen aus Russland, Kanada, Österreich, Italien und der Ukraine. Für Tschechien wird zudem die letztjährige Gesamtweltcupsiegerin Gabriela Koukalová um den Sieg in der VELTINS-Arena kämpfen.