Team Russland

Für das russische Team gehen in diesem Jahr Olga Podchufarova und Evgeniy Garanichev in die Loipe des größten Biathlon-Spektakels der Welt. Die Russin zählt mit ihren 24 Jahren zu den jüngsten Starterinnen des Biathlon auf Schalke und ist seit 2013 Starterin im Weltcup. Ihr Teamkollege Evgeniy Garanichev kann seit seinem ersten Weltcupstart im Jahr 2011 auf zahlreiche Erfolge zurückblicken. Der bis dato größte ist ohne Frage der Gewinn der Bronzemedaille im Einzel bei den Olympischen Winterspielen in Sotchi 2014.

Olga Podchufarova bestritt ihr erstes Rennen auf internationaler Bühne im Rahmen der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2011 in Nové Město, wo sie mit der Mixed-Staffel den Titel gewann und im Sprint als Viertplatzierte nur knapp einen Podestplatz verpasste. Im anschließenden Verfolgungsrennen glückte Podchufarova dann eine Top-3-Platzierung und sie wurde hinter Monika Hojnisz und vor Olga Galitsch Vizeweltmeisterin der Juniorinnen.

Aufgrund ihrer guten Leistungen folgte in der Saison 2012/13 das Debüt im Biathlon-Weltcup. Im russischen Sotchi verpasste sie als 58. des Sprints noch die Punkteränge, belegte in Chanty-Mansijsk aber kurz darauf Platz 30 im Sprint und Rang 26 in der Verfolgung und sammelte damit erste Punkte. Dank ihrer starken Leistungen wurde  Podchufarova 2014 für olympische Biathlon-Auswahl nominiert und belegte beim Einzelrennen der Olympischen Winterspielen in Sotchi  den 49. Platz.

Evgeniy Garanichev gab sein internationales Debüt im Rahmen der Junioren-Wettkämpfe der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009 in Oberhof, wo er im Sprint Rang drei und in der Verfolgung Platz sechs belegte.

Zur Saison 2009/10 debütierte er im Rahmen des IBU-Cups in Obertilliach im Männer-Leistungsbereich und erreichte mit den Plätzen 18 im Sprint und 12 in der Verfolgung sofort Punkteränge. Beim Weltcup in Oslo konnte er 2012 im Sprintrennen seinen ersten Sieg feiern und gewann bei den Olympischen Winterspielen 2014 zudem die Bronzemedaille im Einzelrennen über 20km.

Für Evgeniy Garanichev ist der diesjähriger Start beim Biathlon auf Schalke bereits seine dritte Teilnahme beim größten Biathlonspektakel der Welt. Schaffte er 2014 zusammen mit seiner Partnerin Jana Romanove noch den Sprung auf den dritten Rang so verpassten er und seine letztjährige Teamkollegin Ekaterina Yurlova 2015 das Podest nur knapp. Am Ende hieß es Rang vier. Grund genug in diesem Jahr zusammen mit Olga Podchufarova, die ihre WTC-Premiere feiert, wieder eine Topplatzierung ins Auge zu fassen und am 28. Dezember Auf Schalke voll auf Angriff zu setzen.